Zum Inhalt springen

Über mich

Knapp zu mir: Ich heiße Anna, bin 23 Jahre alt und studiere Jura (aktuell in der Examensvorbereitung). Nebenbei spiele ich Rollstuhlbasketball und blogge hier auf „Anna rollt.“ über mein Leben mit Rollstuhl und MS.

Meine Diagnose habe ich im Dezember 2017 bekommen, bin also noch verhältnismäßig neu dabei. Für diese kurze Zeit habe ich aber (leider) schon viele der tausend Gesichter der MS kennenlernen müssen. Ich hatte bis zu meinem letzten Schub im Dezember immer das große Glück, dass sich meine Schübe vollständig zurückgebildet haben. Dieses Glück hatte ich beim letzten Mal nicht, sodass ich seitdem einen Rollstuhl habe, den ich aber meistens nicht permanent benötige. Die Tatsache, dass ich mal mit und mal ohne Rollstuhl anzutreffen bin, ruft teilweise merkwürdige Reaktionen in Menschen hervor. Aber auch der Umgang der Menschen mit mir, wenn ich rolle, hat sich grundlegend verändert. Durch meinen Blog möchte ich Betroffene, Angehörige und Interessierte an meinen Erlebnissen teilhaben lassen und (gerade für Nichtbetroffene) einen Perspektivwechsel möglich machen, der vielleicht den ein oder anderen zum Umdenken bewegt. Mir selbst hat es immer geholfen, Berichte von anderen Rollstuhlfahrern oder MSlern zu lesen und ich hoffe, dass ich selbst mit meinem Blog anderen neu oder alt Betroffenen Mut machen kann.